Honda CJ 250 t

Es nimmt Formen an

Chris1551 views

Während die Einen das schöne Wetter bei einer gemütlichen Ausfahrt mit dem Motorrad genießen, arbeite ich zielstrebig an den Honda Umbauten weiter. Da nun die Tage wieder kürzer werden, muss ich mich ein wenig sputen. Grund dafür ist, wie auch in den letzten Jahren, die nicht vorhandene Werkstatt und die zunehmenden kürzeren und kälteren Tage. Doch auch bei der Honda CJ 250 t hat sich in den letzten Wochen einiges getan.

Front

HondaCJ250CafeRacerTacho
Platz für Tachowelle nun ausreichend

Um die Front auf das Konzept abzustimmen, musste ein neuer Tacho her. Den originalen konnte ich ja nicht mehr verwenden, da dieser schon lange verkauft war.Der neue Tacho sollte also relativ klein und analog sein. Auf tolle Features wollte ich diesmal verzichten. Meine Wahl fiel auf einen Tacho von MMB mit einem Einbaudurchmesser von 48mm. Diesmal kaufte ich mir eine fertige Halterung, welche ich im Anschluss nur noch für die Honda anpassen musste. Diese war nicht wirklich teuer und ersparte mir das stundenlange Anpassen und Feilen.

Da nun aber an diesem Tacho eine Tachowelle angeschlossen werden muss um die Geschwindigkeit ermitteln zu können, konnte ich den neuen Scheinwerfer nicht verwenden. Der war nun zu Tief. Abhilfe verschaffte ein kleinerer, welcher im Lichtaustritt die gleichen Maße hat.

Anbringen der neuen Sitzbank

Um die Sitzbank auf dem Rahmen befestigen zu können, benötigte ich noch ein paar Halterungen. Hierfür kamen Aluprofile zum Einsatz. Diese wurden so angebracht, dass die Sitzbank einfach von unten festgeschraubt werden kann. Bis ich hier die passende Lösung gefunden hatte welche ich mit meinen geringen Möglichkeiten umsetzen konnte, vergingen schon ein paar Tage.

HondaCJ250HeckumbauSitzbank
Kantenschutzband für perfekten Abschluss

Die nächst größere Hürde war der Abschluss unterhalb der Sitzbank am Ende des Rahmens. Diesen einfach offen zulassen würde zum einen unfertig aussehen und zum anderen würde der ganze Schmutz des Hinterreifens unter die Sitzbank geschleudert werden. Dies würde sich bei Fahrten im Regen auf die Elektronik des Bikes, welche sich ja nun mal unterhalb der Sitzbank befindet, auch nicht positiv auswirken.

Lange Rede kurzer Sinn: es wird eine 2mm starke Stahlplatte an das Ende des Rahmens angeschweißt, die einen perfekten Abschluss gewährleistet. Auch hier vergingen einige Stunden bis ich die Form des Bleches exakt ermittelt hatte. Aber das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen!

Zerlegen der CJ 250

Etwas was ich mittlerweile sehr gut beherrsche, ist das zügige Zerlegen der alten Honda Motorräder. Es war nun Zeit, denn ich hatte soweit alle notwendigen Arbeiten am Rahmen erledigt. Die Ölablassschraube am Motor ließ sich leider noch immer nicht öffnen. Doch das sollte mich nun nicht daran hindern die Honda bis auf das letzte Teil zu zerlegen. Um den Motor rauszubekommen, kam wieder eine Palette zum Einsatz. Die seitliche Demontage des Motors funktioniert wirklich super einfach.

Weitere Arbeiten am Rahmen

HondaCJ250CafeRacerSchwinge1
Kein Lack mehr sichtbar

Auch der Rahmen musste zum anschließenden Lackieren vorbereitet werden. Ich überlegte zunächst welche Halterungen am Rahmen überflüssig waren bzw. welche Halterungen angebracht werden müssen. Die Rahmenrohre, wo einst die Soziusfußrasten ihren Platz hatten, wurden entfernt.

Nachdem alles unnötige beseitigt wurde, begann ich den Lack abzuschleifen. Dies erwies sich als eine ziemlich große Herausforderung. Doch umso länger ich am Schleifen war, desto stärker kamen mir Zweifel auf. Denn Im Grunde musste der Lack komplett entfernt werden, da super viel Rost unterhalb des Lacks war.

Da das ganze Projekt von den Kosten relativ niedrig gehalten werden soll, wollte ich das selbst machen. Doch manchmal muss man auch einfach einsehen, wann sich etwas lohnt und wann die Arbeiten von Dauer und Mühe nicht tragbar sind. Sprich ich hätte damit wohl Tage verbracht und das Ergebnis wäre wohl lange nicht so gut geworden, als wenn es ein Fachmann gemacht hätte. Genau zu diesem ging ich dann auch. Denn dieser ist nicht nur Karosseriebauer und Lackierer, er verfügt nun auch über eine Strahlkabine. Somit kann ich alle Arbeiten (Schweißen, Strahlen, Lackieren) von ihm ausführen lassen.

In den kommenden Tagen kann ich alles abholen und mit dem Umbau der Honda CJ 250 t zum Cafe Racer fortsetzen!