How to...

Kabelbäume – Ein leidiges Thema

Chris1260 views
Cafe Racer Kabelbaum

Nicht jedermanns Sache ist das Erstellen eines neuen Kabelbaums beim Aufbau seines Cafe Racers.

Genau damit habe ich mich die letzten Wochen wieder mal ausgiebig beschäftigt. Wer dies schon mal selbst gemacht hat, weiß wie viel Zeit so etwas in Anspruch nimmt. In diesem Beitrag möchte ich einmal näher darauf eingehen, wie man beim Erstellen eines Kabelbaums am besten vorgeht.

Die Planung

Motogadget M-Unit Cafe Racer Honda
Motogadget M-Unit

Für einen sauber verlegten Kabelbaum benötigt man vorab eine gute Planung. Diese beinhaltet neben dem richtigen Umfang an Kabel, Stecker, Schrumpfschläuchen etc. auch die korrekte Anordnung der Verbraucher. Es ist wichtig sich im Vorfeld eine genaue Übersicht zu verschaffen, wo man Bauteile wie etwa einen Regler, Batterie, Relais oder sonstige Komponenten unterbringt. Denn für viele und darunter zähle ich auch mich, ist es wichtig, möglichst wenig bis überhaupt nichts davon zu sehen!!

Verwendet man beispielsweise keinen Sitzbankhöcker sondern eine flache Sitzbank, fangen die Probleme mit dem Unterbringen der Batterie schon an. Um den Umfang der Komponenten zu minimieren, sollte man auf moderne Can Bus Technik zurückgreifen. Steuergeräte wie das von Motogadget, können einem schon sehr viel weiterhelfen. Mit einer Größe von kaum mehr als eine Zigarettenschachtel gewinnt man enorm viel Platz.

Die Durchführung

Steckverbinder Kabelbaum Cafe Racer Honda
v.l. Louis Stecker, AMP Stecker, Japan Stecker

Nach ausgiebigen Überlegungen wo ihr all eure Komponenten unterbringt, und das solltet ihr wirklich machen, könnt ihr beginnen diese an den von euch gewählten Platz zu legen. Das wäre z.B. das Steuergerät unter die Sitzbank, die Batterie unter den Höcker, das Starter- Relais unter den Tank und, und, und. Ich würde die Teile noch nicht befestigen, sprich beispielsweise Löcher zum befestigen der M-Unit bohren. Denn stellt man im Laufe der Verkabelung fest, dass der Platz doch nicht optimal gewählt wurde, muss man neue Löcher bohren. Das ist ärgerlich und sieht auch nicht sonderlich schön aus.

Nun schnappt ihr euch die passenden Kabel (Farbe/Querschnitt) und schneidet diese auf die richtige Länge (immer ein wenig länger). Ich beginne immer mit den Kabel welche in die M-Unit bzw. aus der M-Unit zum Verbraucher gehen. So empfehle ich euch auch vorzugehen. Um diese Kabel mit den Taster des Lenkers bzw. Verbraucher im Frontbereich verbinden zu können, benötigt ihr noch Steckverbindungen. Das können günstige Steckverbindungen aus Kunststoff sein wie sie etwa Louis vertreibt, teure wasserfeste von AMP oder auch einfach nur Japan Stecker.

Um diese Steckverbindungen auch nutzen zu können müsst ihr euch überlegen, wo ihr diese platziert bzw. an welcher Stelle ihr die Kabel miteinander verbindet. Und genau an diesem Punkt ergibt sich auch die Länge der Kabel welche ich vorab angesprochen habe.

Ich wähle dafür einen Platz im Bereich etwa oberhalb der Zündspulen. Das ist aber jedem selbst überlassen, macht aber für mich am meisten Sinn. Alles in den Lampenschirm zu packen, wie es bei den alten Honda Modellen so üblich ist, würde ich vermeiden.

Die nächsten Schritte

Honda CB 550 Cafe Racer Kabelbaum
Kabel gekürzt und mit Steckverbindungen versehen

Nachdem ihr nun den Anfang gemacht habt, folgen alle weiteren Verbraucher. Unbedingt auf den richtigen Querschnitt der Kabel achten. Nun könnt ihr die Kabel sortieren. Was ich damit meine, legt diese so, dass sie nicht verdreht sind. Im Anschluss solltet ihr die Kabel fixieren. Ich verwende hierfür einfach Kabelbinder. Von Isolierband/Kreppband sehe ich ab, da man evtl. ein Kabel vergessen hat, bzw. anders verlegen muss. Das Öffnen der Kabelbinder mit einem Seitenschneider ist, meiner Meinung nach, einfacher als Klebeband ab zu fummeln.

Erst wenn alle Verbraucher mit Kabel versehen sind, würde ich diese auf die exakte Länge kürzen und die passenden Aderendhülsen der Stecker auf die Kabel quetschen. Das wären beispielsweise die Stecker welche die Armaturen des Lenkers mit der M-Unit verbinden.

Steckverbinder Kabelbaum Cafe Racer Honda CB
v.l. Masseblock, Verteilerkasten, WAGO Klemme

Um spätere Massefehler ausschließen zu können, verbinde ich alle Verbraucher mit einer Masseleitung. Ich sehe davon ab, den Rahmen als Haupt-Massepunkt zu nutzen. Um diesem gerecht zu werden, kann man beispielsweise Klemmen von Wago nutzen. Es gibt auch Verteilerkästen, in denen die Kabel miteinander verschraubt werden oder auch Masseblöcke, wie sie im KFZ-Bereich benutzt werden. Aufgrund der Größe sind diese jedoch nicht ratsam.

Die Funktionsprüfung

Ist nun alles miteinander verbunden, kann man die Verbraucher auf ihre Funktion testen. Sollte etwas falsch angeschlossen sein, ist dies schnell behoben da der Kabelbaum nur mit ein paar Kabelbinder zusammen gehalten wird. Das Umwickeln aller Kabel zu einem Strang, sollte erst ganz zum Schluss erfolgen. Dann, wenn wirklich alles einwandfrei funktioniert.

Abschließend

Einen Kabelbaum selbst zu erstellen, erfordert schon eine große Willenskraft. Punkte an denen man nicht weiter weiß, sind keine Seltenheit. Hierfür sollte man sich ausgiebig Zeit nehmen, um ein sehr gutes und vor allem langlebiges Ergebnis zu erzielen. Denn wer will schon nach einem kurzen Zeitraum nach Fehlern im Kabelbaum suchen. Unwissenheit und Pfusch ist hier einfach fehl am Platz. Denn im schlechtesten Fall zerstört man nicht nur teure Bauteile, sondern kann auch einen Kabelbrand hervorrufen.

Was man alles zum Erstellen eines Kabelbaums benötigt, finden ihr in diesem BEITRAG!

Einige Links sind sogenannte Affiliate-Links! Das bedeutet, wenn ihr über diese Links etwas kauft, bekomme ich eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für euch nicht, hilft mir aber sehr die Kosten für den Blog zu decken!