Honda CB 400

Alle Teile wieder zurück – Zusammenbau

Chris2925 views

Nach weiteren Wochen des Wartens konnte ich endlich meine Motorradteile beim Pulverbeschichter und den Tank und Höcker beim Lackierer abholen.

HondaCB400Four Cafe Racer3 550moto
Honda candy ruby red

Der Tank und der Höcker bekamen die Farbe Candy Ruby Red, ein original Honda Farbton aus den 70er. Ich hatte diesen Farbton vorab nur auf Bildern gesehen und war daher noch viel mehr auf das fertige Ergebnis gespannt. Voller Vorfreude holte ich die Teile ab und war echt mehr als zufrieden!

Auch das Pulverbeschichten hat sehr gut geklappt. Hier schwankte ich zwischen schwarz glänzend oder schwarz seidenmatt. Da aber der Tank und der Höcker mit dem starkem Rot im Vordergrund stehen sollen, entschied ich mich dann doch für seidenmatt.

Einpressen der Lager

Pulverbeschichtet und neue Lager

Nachdem die Teile nun alle zurück waren, begann ich damit die Lager/Lagerschalen in die dafür vorgesehenen Stellen einzupressen. Dies kann man relativ einfach ausführen, indem man die Lager/Baugruppen eingefriert oder erhitzt. Die dadurch verursachten Ausdehnungen bzw. Schrumpfungen der Teile ermöglichen es diese mit geringer Kraft einzupressen.

Wer nun genauer wissen möchte wie das funktioniert, HIER findet ihr Abhilfe

Anbringen der Elektronik

Alles für den neuen Kabelbaum

Um nun endlich mit dem Zusammenbau beginnen zu können, bestellte ich mir noch etliche Kabel und alles was ich an Elektronik an der Honda benötige. Wie ihr sicherlich wisst, greife ich auch hier wieder auf Bauteile von Motogadget zurück. Da die Komponenten im Gegensatz zu den verbauten Verbraucher der 70er mit weitaus weniger Leistung auskommen, kann ich beim Kabelbaum weitestgehend auf kleinere Kabelquerschnitte zurückgreifen.

Alle Kabel und sonstigen Bauteile die ich dafür benötige, habe ich mir online bestellt. Kabel könnt ihr euch beispielsweise als Meterware günstig bei Ebay kaufen. Sicherlich könnt ihr auch den fertigen Kabelsatz von Motogadget erwerben, jedoch denke ich, dass es auch günstiger geht.

Falls ihr nicht wisst was man alles an Teilen bzw. Werkzeug dafür braucht, in diesem Blogbeitrag findet ihr alle wichtigen Informationen!

Ich habe nun den Rahmen samt Schwinge zusammengebaut. Auch die elektronischen Bauteile sind an die dafür vorgesehenen Plätze montiert. In den kommenden Tagen werde ich diese nun alle anschließen und somit einen neuen Kabelbaum anfertigen! Das sollte eigentlich recht zügig klappen, ich hatte mich in der Vergangenheit bei der CB 550 ja ausgiebig damit beschäftigt.