Honda CB 400

Einbau der Elektronik und weitere Hindernisse

Chris3874 views

Wie der Titel schon verrät, habe ich die neue Elektronik verbaut sowie einen neuen Kabelbaum erstellt. Doch beim Versuch den Motor einzubauen stieß ich auf neue Hindernisse!

Was genau ist passiert?

HondaCB400fourMotor
HondaCB400fourMotor

Eigentlich wollte ich erst den Motor einbauen und im Anschluss den neuen Kabelbaum erstellen sowie alle Verbraucher verbauen. Also machte ich mich an die Arbeit und kippte den auf einer Palette abgestellten Motor auf die rechte Seite, um im Anschluss den Rahmen über diesen heben und verschrauben zu können. Doch das sollte nicht so recht mein Tag sein, denn beim Neigen des Motors vielen schon die ersten Aluminiumkügelchen vom Strahlen heraus.

Diese hatte ich ja bereits vor dem Lackieren mühselig mit dem Staubsauger sowie Luftdruck entfernt. Ich habe mich damit mehrere Stunden beschäftigt, aber es schien wohl so als würde sich in einigen verwinkelten Ecken des Motors noch Strahlgut befinden!
Das machte mich schon ein wenig stutzig und als ich dann den Motorentlüftungsdeckel abschraubte konnte ich nicht glauben was ich da sah. Strahlgut! In diesem Moment war mir sofort bewusst was das für Folgen haben könnte. Den Motor einmal Zerlegen, Reinigen und wieder Zusammenbauen!

Was nun!?

Um mir ein genaueres Bild zu verschaffen schraubte ich im Anschluss den Ventildeckel ab. Wie schon vermutet, auch hier Strahlgut. Es schien also so, als hätte man beim Verschließen aller Öffnungen des Motors am Ausgang der Motorentlüftung schlampig gearbeitet. Denn genau hier kam es rein!
Ich schnappte mir also ein Industriestaubsauger und begann das Strahlgut zu entfernen.

HondaCB400fourCafeRacerMotorby550moto
Zusammenbau des gereinigten Motors

Es dauerte noch weitere Tage bis wir den Motor zerlegt und gereinigt hatten. In den kommenden Tagen wird der Motor wieder zusammengebaut und kann eingebaut werden.

Das hätte alles nicht sein müssen, hätte man im Vorfeld vernünftig gearbeitet. Alles in allem gingen bei diesem Motor schon einige Stunden an Arbeit drauf was so niemals angedacht war. Man erinnere sich daran, dieser Motor wurde im Vorfeld komplett neu aufgebaut.

Einbau der Elektronik

Hierfür bestellte ich mir im Vorfeld Kabel in diversen Querschnitten und Farben (0,5mm² – 1,5mm²) sowie Lötverbinder, Aderendhülsen, Gewebeschläuche in diversen Querschnitten und alles was man sonst noch braucht.
Ich füge am Ende des Beitrags eine Liste mit allen verbauten Teilen ein. Dies werde ich nun immer so machen, da nun schon häufiger danach in E-Mails gefragt wurde!

MotogadgetM-Unit
MotogadgetM-Unit

Weiter zum Thema: Zunächst schaute ich wo ich alle Verbraucher unterbringen könnte und mit welchem Querschnitt ich diese am besten verkabeln kann. Mir ist es bei meinen Umbauten wichtig einen „cleanen Look“ zu erzielen. Deshalb ist eine gute Vorbereitung schon sehr wichtig!

Wo wurden alle elektronischen Bauteile untergebracht?

Auch das ist eine Frage, die ich häufiger gestellt bekomme! Die Batterie wurde in einem eigens angefertigten Batteriekasten unterhalb der Schwinge verbaut. Diese sollte eigentlich unter dem Höcker untergebracht werden, jedoch wurde dieses Vorhaben beim Anfertigen der Sitzbank zunichte gemacht.
Im Höcker befinden sich nun der Gleichrichter, Hauptsicherung sowie das Anlasser Relais. Damit ist der Platz schon völlig ausgereizt. Unterhalb der Sitzbank wurde die M-Unit montiert. Zusammen mit allen angeschlossenen Kabeln wäre auch hier kein Platz mehr für weitere Bauteile.

MotogadgetM-UnitCafeRacer550Moto
Motogadget M-Unit mit Abdeckung

Im Anschluss kam noch eine ebenfalls angefertigte Abdeckung drauf, um das ganze cleaner aussehen zu lassen. Im eigentlichen ist diese Blende völlig überflüssig da man das Ganze im Anschluss sowie so nicht mehr sieht, aber genau solche Details liebe ich einfach!
Hupe und Zündschloss wurden unterhalb des Tanks angebracht, sowie diese auch ab Werk bei der Honda CB 350 verbaut wurden. Der einzige Unterschied, ich habe das Zündschloss rechts montiert und die Hupe links!

Änderungen gegenüber dem Kabelbaum der Honda CB 550

Anders wie beim angefertigten des Kabelbaums der CB 550, wurden hier anstatt Quetschverbinder, Lötverbinder verwendet. In Verbindung mit einem Heißluftfön lassen sich Kabel hervorragend damit verbinden. Ich hatte mir diesen beim Einbau der neuen Lager für kleines Geld gekauft. Auch bei der Verwendung von Schrumpfschläuchen kam der Heißluftfön zum Einsatz.

Um mehrere Kabel an einem Ein/Ausgang an der M-Unit miteinander verbinden zu können, griff ich auf Wago Steckklemmen zurück. Diese sind sehr flach und man kann sie mit doppelseitigem Klebeband an der gewünschten Stelle befestigen.

Verbaute Teile im Überblick

Alle weiteren Teile zum erstellen eines Kabelbaums findest du in diesem Beitrag.

Einige Links sind sogenannte Affiliate-Links! Das bedeutet, wenn ihr über diese Links etwas kauft, bekomme ich eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für euch nicht, hilft mir aber sehr die Kosten für den Blog zu decken!